Herbstgesteck Anleitung Tischdeko

 

Und schwupps: schon ist wieder September und der Herbst klopft an. Bei uns im Norden war der Start in der September sonnig und warm. Aber morgens und abends merkt man schon, das der Herbst anrückt. Aber ganz ehrlich? Ich LIEBE den Herbst. Er inspiriert mich mit seinen Farben, wie die Natur sich verändert, wie die Luft riecht…so würzig und frisch.
Ich habe versucht, diese herbstliche Inspiration in ein Herbstgesteck auf einem Glasteller einzufangen und habe für Dich eine Schritt-für-Schritt Fotoanleitung daraus gemacht. Jetzt kannst Du für Dich auch ein herbstliches Gesteck mit Kürbissen und Ziermais zaubern und Deinen Tisch dekorieren.

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Schritt-für-Schritt Anleitung

Herbstliches Gesteck mit Kürbissen und Ziermais

 

Material:

  • 1 großer wasserfester Teller, z.B. aus Glas, meiner hat einen Durchmesser von ca. 40 cm
  • 1 Nass-Steckklotz (z.B. aus dem Blumenladen)
  • 1 Pinholder mit Knetie (z.B. aus dem Blumenladen)
  • 2 Zierkürbisse
  • 2 Ziermais
  • Blumen aus dem Garten, z.B. Fetthenne, verschiedene Hortensien, rote Blätter (z.B. Perückenstrauch), Stacheldrahtpflanze (Calocephalus)
  • Blattranke (nicht auf dem Foto)
  • Heidekraut (nicht auf dem Foto)
 

Außerdem:

1 scharfes Messer, 1 Feuerzeug, einen Behälter mit Wasser (zum kompletten Eintauchen des zugeschnittenen Steckklotzes), Blumensteckdraht

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Schritt-für-Schritt Anleitung herbstliches Gesteck

Der Text zu den Fotos steht immer oben drüber

 

  1. Drücke das Knetie auf die Unterseite des Pinholders und erhitze es kurz mit einem Feuerzeug. Drücke es dann fest in die Mitte des Tellers.
  2. Schneide den Nass-Steckklotz zu einem Quadrat, er sollte nicht zu hoch sein. Meiner hat die Maße 8×8 cm und eine Höhe von ca. 5 cm. Auf der Oberseite habe ich die Ecken abgeschrägt. Nach dem Zuschnitt legst Du den Steckklotz in ein Gefäß mit Wasser und lässt ihn sich selbstständig vollsaugen. Nicht unter Wasser drücken! So gewährleistest Du, das er sich komplett vollsaugt und die Blumen gut mit Wasser versorgt werden können. Wenn der Klotz untergeht, kannst Du ihn rausnehmen…
  3. …und ihn mittig auf den Pinholder drücken.
  4. Nun kannst Du auch schon die Kürbisse platzieren

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

  1. Jetzt deckst Du den Steckklotz mit Blumen ab. Nimm eine komplette Hortensienblütendolde und schneide sie in einzelne Blütenverzweigungen.
  2. Stecke die Blüten vorsichtig und tief in den Steckschaum. Ich habe sie an vier Stellen positioniert: an den Seiten und eine oben in der Mitte.
  3. In die Lücken kannst Du nun die Fetthenne verteilen. Schneide dazu ebenfalls wie bei der Hortensie kleine Blütenzweige vom Stiel. Auf dem Foto Nr. 3 schneide ich gerade einen kleinen Stiel von der Fetthenne ab.
  4. Auf Foto Nr. 4 siehst Du nun die Verteilung der Fetthenne. Man sieht aber immer noch den Steckschaum durch.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

  1. Eine zierliche Rispenhortensie habe ich nun als Blickfang oben links zugefügt. Sie steht etwas höher heraus als der Rest.
  2. Schneide von einer Stacheldrahtpflanze (Calocephalus) ein kleines Büschel ab und befestige es an einem Draht. Dazu biegst Du Dir ein Stück Draht zu einem U und verzwirbelst ihn. Er muss lang genug sein, damit Du ihn in den Steckschaum stecken kannst. Stacheldraht braucht hier keine Wasserversorgung. Er trocknet ein und behält trotzdem sein schönes Aussehen.
  3. Stecke den Stacheldraht gut verteilt ins Gesteck.
  4. Hier siehst Du die Verteilung: zwei hinten links und rechts, einer oben. Achte darauf, das der Steckschaum verdeckt wird und die Verteilung optisch stimmig ist.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Das Gesteck füllt sich langsam. Damit es für dich übersichtlicher wird, habe ich die zusätzlichen Schritte farblich eingekreist.

 
  1. Der erste Ziermais findet nun auch seinen Platz auf dem Teller.
  2. Eine Lücke habe ich mit Hortensie gefüllt.
  3. Eine weitere Rispenhortensie thront als Blickfang obenauf.
  4. Ein kleiner Zweig vom Perückenstrauch bringt Kontrast in die Gestaltung.
  5. Den zweiten Ziermais habe ich nun auch angelegt. Er liegt etwas auf der Spitze des Ersteren.
  6. Zu dem Perückenstrauch habe ich drei Stiele Heidekraut gesteckt.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

Der letzte Feinschliff für Dein Herbstgesteck

Mit einer paar Blattranken lockerst Du die Gestaltung etwas auf. Ich habe hier ein „Unkraut“ genommen, weil ich es so schön filigran finde. Den Namen kannte ich bis vor Kurzem nicht. Aber ich habe ja eine nette und belesene Community auf Instagram, die mir erzählt hat, es  handele sich hierbei um das „kriechende Fingerkraut“, das man eigentlich nicht wirklich in seinem Garten haben möchte. Auf dem Gesteck macht es sich aber SEHR gut, wie ich finde. Alternativ kannst Du aber z.B. kleinblättrigen Efeu nehmen oder Ackerwinde. Hopfen oder frische Clematisranken würden auch sehr schön aussehen.
Schneide die Ranken mit dem Messer an, stecke jeweilse eine Ranke in den Steckschaum und lege die Ranken locker um das Gesteck. Sie sollten in eine Richtung gelegt werden, aber gerne in unterschiedlichen Höhen. Sie dürfen sich überkreuzen und auch über das Gesteck ranken.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Hier noch mal zwei Fotos von den anderen Seiten des Herbstgesteckes. Drehe zum Schluss den Teller rundum, um zu sehen, ob auch der Steckschaum gut verdeckt ist.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

5 Tipps, damit dein Herbstgesteck garantiert gelingt

  1. Zerteile die Blüten: stecke nicht die ganze Hortensienblüte ins Gesteck, sondern zerteile sie in kleine Büschel. Das gilt allgemein für Blüten, die Dolden bilden. Denke aber daran, das genug Stiel zum Stecken dran bleibt.
  2. Blätter von den Schnittblumen abschneiden. Wenn es nur um die Blüte geht, dann schneide die Blätter ab. Sie kosten der Schnittblume Kraft, die sie lieber in die Blüte stecken kann.
  3. Die Stiele immer mit einem scharfen Messer anschneiden. Dann können die Blüten und Blätter besser Wasser aus dem Steckschaum saugen. Achte darauf, die Stiele fest in den Steckschaum zu stecken, damit die Wasserversorgung gewährleistet ist.
  4. Was stört, kommt weg: scheue Dich nicht, Blätter abzuschneiden oder auch kleine Blüten. Wenn es die Optik stört, kann Du das Messer ansetzen. Das gilt z.B. für die Blattranke. Sie soll dem Gesteck Räume verschaffen, die entstehen, wenn sich die Ranke locker um das Gesteck windet. Wenn zu viele Blätter die Sicht auf die anderen Blumen verhindert, wirkt es erdrückend und überfüllt.
  5. Höhen und Tiefen geben der Gestaltung Spannung. Schau Dir das Bild unten genau an: Das Heidekraut reckt sich in die Höhe, die Rispenhortensie schwebt über der dunklen Hortensie, die Ranke mit den zarten Blättern verschafft (Hohl-)Räume. Auf dem Bild oben kannst Du sehen, wie der Zweig vom Perückenstrauch sich vom Rest abhebt, nicht nur farblich.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Einfach machen!

Ich hoffe, ich konnte Dir gut vermitteln, wie so ein herbstliches Gesteck entsteht. Es gibt zwar immer Regeln, die man beachten kann/sollte, aber letzten Endes ist es immer eine Bauchgeschichte. Manchmal sollte man beim Gestalten den Kopf einfach ausschalten und den Bauch machen lassen. Hat mir mein Meister auch immer gesagt ;) Ein paar Tipps zur Gestaltung können aber trotzdem nicht schaden. Trau Dich einfach, mach einfach!
Zum Thema Räumlichkeiten in der Gestaltung mit Blumen werde ich mal einen gesonderten Post schreiben. Ich finde das Thema nämlich sehr spannend. Mir hat es, vermittelt durch die Fachbereichsleiterin in der Berufsschule, sehr weitergeholfen, die Gestaltung besser zu verstehen.

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

Jetzt bist Du dran:

gestalte Dein eigenes herbstliches Gesteck

mit Kürbissen und Ziermais

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Selbermachen. Wenn Dir meine Schritt-für-Schritt Anleitung gefallen hat und wenn es Dir sogar weitergeholfen hat, dein eigenes Gesteck zu gestalten, dann würde ich mich freuen, wenn Du es mir zum Beispiel auf Instagram zeigst, in dem Du mich mit #seasidecottage_blog markierst. Ich freue mich schon darauf!

Weitere Ideen für Deine Herbstdeko findest Du hier:

„Mobile mit beletterten Blättern“

„Herbstlich bunte Tischdeko“

„Herbstliche Tischdeko in Weiß“

 
Meinen Post „DIY Schritt-für-Schritt Anleitung: Herbstliches Gesteck mit Kürbissen und Ziermais“ verlinke ich beim Creadienstag und den Dienstagsdingen.
 

Und zum Schluss habe ich natürlich auch wieder ein Bild zum Pinnen für Dich:

 

Tischdeko Herbstgesteck Anleitung

 

10 Kommentare
  1. Christine G.
    Christine G. sagte:

    Hallo Beate, wunderschön ist dein herbstliche Arrangement geworden. Danke für die ausführliche Anleitung. Zierkürbisse und Miniäpfel liegen schon bereit. Der Rest wird sich auf dem nächsten Spaziergang bestimmt finden :-). Herzliche Grüße und einen guten Start in den Dienstag. Christine

    Antworten
  2. Evi - Mrs Greenhouse
    Evi - Mrs Greenhouse sagte:

    Lieber Beate,
    dein Gesteck ist einfach nur wunderschön!! Du hast echt ein so tolles Händchen dafür! Eben ein Profi!!
    Ich liebe diese Jahreszeit auch so sehr!! Genau wie Du sagst…..die Farben, der Duft……einfach herrlich!
    Hab noch einen zauberhaften Tag!
    Liebste Grüße
    Evi

    Antworten
  3. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Liebe Christine, dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Sammeln und werkeln. Was du unterwegs nicht findest, kannst Du ja vielleicht bei Nachbarn, Freunden oder Familie aus dem Garten mopsen ;)
    Lg. Beate

    Antworten
  4. ♥ Vera
    ♥ Vera sagte:

    Hey,dein Gesteckt sieht toll aus,ich liebe ja auch die süssen kleinen Kürbisse.
    Ganz tolle Idee!!!

    Hab auch bei meinem Szaziergang am Montag gesammelt und etwas gezaubert.

    Lass dir liebe Grüsse da
    Vera

    Antworten
  5. Unser kleiner Mikrokosmos
    Unser kleiner Mikrokosmos sagte:

    Liebe Beate,
    wunderschön deine herbstliche Tischdeko. Ich bin noch gar nicht auf Herbst eingestellt. Nächste Woche werde ich aber ins Kürbisparadies nach Holland fahren und dann lässt sich die Herbstdeko auch nicht mehr aufhalten.
    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten
  6. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Kürbisparadies hört sich sehr gut an. Ich war am Wochenende auf einem Bauernmarkt und es gab so gut wie keine Kürbisse zu kaufe. Sehr schade.
    Ich wünsche Dir viel Spaß in Holland und danach beim Dekorieren.
    Lg. Beate

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.