Auf meinem letzten Spaziergang mit Paula durch den Eutiner Schlosspark kam ich an zwei Esskastanien vorbei. Die Kastanien mit ihren pieksigen Schalen, wie kleine grüne stachelige Igel, lagen rund um die beiden Bäume verstreut. Es war noch keiner da, um sie einzusammeln. Zum Glück für mich, denn so konnte ich fleissig welche in den Beutel packen. Paula mag die auch sehr gerne. Also hab ich gesammelt und Paula hat sie gleich vor Ort geknackt und vernascht.

Herbstzeit ist nicht nur Kürbiszeit, sondern auch eindeutig Apfelzeit. Jetzt kann man sie ganz frisch vom Baum genießen. Und wenn man keinen eigenen Apfelbaum hat, so wie ich, dann kauft man sie regional auf dem Markt. Was gibt es Schöneres. Und irgendwie erinnert mich das auch an die gute alte Zeit: Apfelkuchen von Mama zum Beispiel. Ich kann mich noch erinnern, das Äpfel bei meiner Mutter eine zeitlang ein beliebtes Dekoobjekt war. Sie zierten die Wassergläser und die Topflappen, hingen als künstliche Styroporäpfel mit Lackglasur am Weihnachtsbaum (zusammen mit roten Schleifen) und ich glaube, wir hatten in der Küche sogar Vorhänge mit roten Äpfeln…

Rezept für leckere Apfeltaschen mit feinem Rosmarin

Hast Du schon mal von „falschem Blätterteig“ gehört? Ich vor Kurzem das erste Mal, als ich mit Paula spazieren ging und eine alte Dame mit ihrem Hund traf. Sie erzählte mir, daß ihre Kinder und Enkel über Ostern zu Besuch waren und das diese sich von ihr „falschen Blätterteig“ zum Osterkaffee gewünscht hätten. „Blitzschnell war alles aufgegessen“, sagte sie. Natürlich fragte ich nach dem Rezept und das war so einfach, daß ich mir das auf dem Weg nach Hause sogar merken konnte. Ich hatte nämlich schon eine Idee im Kopf, wie man das Rezept verfeinern könnte und heraus kamen dann die Apfeltaschen mit feiner Rosmarin-Note und erfrischendem Zitronenguss. Die musst Du UNBEDINGT probieren.

Weiterlesen
Vegetarische Bratlinge mit Bärlauch, Spinat und Kichererbsen

Es ist Bärlauchzeit, yipiieh! Das mag ich so am Frühling, dass es wieder neue saisonale Köstlichkeiten gibt, aus denen man leckere Dinge zaubern kann. Bärlauch gehört absolut zu meinen Lieblingskräutern. Allerdings sammle ich ihn nicht selbst im Wald, weil ich dort noch keinen gefunden habe. Ich kaufe ihn im Bioladen oder pflücke ihn in meinem Topfgemüsegarten. In Letzterem wächst und gedeiht er in zwei großen Töpfen. Und wenn seine Zeit vorbei ist und er sich wieder zurückzieht, dann stelle ich die Töpfe neben die Gartenhütte in den Schatten, damit er sich bis zum nächsten Jahr ausruhen kann. Zur Zeit gibt es bei uns Zuhause so oft es geht Bärlauch-Pesto und vor Kurzem habe ich diese mega leckeren vegetarischen Bärlauch-Spinat-Bratlinge gemacht. Die schmecken kalt genauso gut wie warm. Dazu noch einen frischen leckeren Dip…yummy. Eignet sich auch hervorragend für dein Lunchpaket zur Arbeit oder für’s Picknick.

Weiterlesen
Rezept für eine leckere Quiche mit Möhren und Spinat

Ich hab’s im Moment mit Möhren. Sobald ich auf dem Markt oder im Supermarkt einen frisches Bund Möhren mit Grün dran sehe, kann ich nicht anders: ich muss es kaufen und was Leckeres daraus kochen. Oder wie in diesem Fall: backen. Dieses Mal ist es eine frühlingsfrische Möhren-Spinat-Quiche geworden. Die schmeckt so lecker und ist, wie immer, einfach gemacht. Das Schöne an Quiche ist ja auch, das Du sie vorbereiten kannst, wenn Du noch was Wichtiges auf dem Zettel hast, und dann isst Du sie halt später. Also, unbedingt ausprobieren.

Weiterlesen