Tischdeko zu Ostern – mein Beitrag aus dem Magazin „Landgang – mein schöner Norden“. Diese Anleitung ist exclusiv für Dich als meine Newsletter-Abonnentin.

Ein Osternest mit Trockenblumen und Eukalyptus dekorieren ist eine schöne Idee, um mit wenig Aufwand eine frühlingshafte Osterdeko zu gestalten. Denn vielleicht hast Du ja gar nicht so viel Zeit, um einen Kranz oder ein Nest selber zu binden. Da kommen die fertigen Rebkränze, die ich kürzlich bei meinem Großhändler entdeckt habe, gerade recht. Du musst sie nur noch dekorieren und ich zeige Dir, wie Du sie gestalten kannst. Hier kommt die dritte Idee für ein Nest aus Rebe.

An Trockenblumen kommt in diesem Jahr wohl keiner mehr vorbei. Sie sind ja auch so vielseitig und vor allem – lange haltbar. Sie eignen sich nicht nur für Trockenblumen-Gestecke und -Kränze, sondern auch für kleine Dekorationen. Wie zum Beispiel als natürlicher Schleifenersatz auf der Geschenkverpackung. Ich habe vier Ideen für Dich, wie Du jetzt zur Herbstzeit Deine Geschenke für die Familie oder Freunde wunderschön und natürlich verpacken und mit Trockenblumen dekorieren kannst. Die Basis  dieser natürlichen Geschenkverpackungen mit Trockenblumen ist ganz normales Packpapier

Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, daß ich in diesem Jahr bereits eine Menge Kränze gebunden habe. Irgendwie scheint das zu meinem Hauptthema geworden zu sein. Und mittlerweile werden meine Kränze auch noch größer. Mit einem Hulahoop-Reifen aus Holz kannst Du wunderbare Dekoideen für die Wand zaubern.

Liegestuhlbezug aus alten Jeans nähen

Mein liebstes Upcyclingmaterial? Eindeutig Jeans! Und warum? Ich liebe dieses griffige Material, das so schön robust ist (es sei denn, es ist mit zu viel Stretchanteil versehen). Wenn eine alte Jeanshose nicht mehr zum tragen geeignet ist, finde ich es viel zu schade, sie wegzuschmeißen. Aus den Hosenbeinen lassen sich doch noch so viele schöne und nützliche Dinge machen. Endlich kann ich Dir wieder ein Upcycling-DIY aus alten Jeans präsentieren: einen Liegestuhlbezug! Mein bisher größtes Jeans-Upcycling DIY-Projekt. Es ist garantiert an nur einem Abend genäht, denn im Prinzip besteht es ja nur aus einem langen Tuch mit zwei Tunneln für die Holzstäbe. Ich erkläre Dir, wie es geht und habe Dir einen Zuschneideplan erstellt. Außerdem erzähle ich Dir, was Du aus dem Rest der Jeans noch machen kannst. Los geht’s…

Weiterlesen