Blumen zum Muttertag –
Emailleschüssel richtig bepflanzen in drei Schritten

Pflanzschale zum Muttertag - so geht's

Blumen zum Muttertag, von denen Deine Mama noch ganz lange etwas hat. So schön ein frischer Blumenstrauß ist, so schnell verblüht er auch. Wenn Du Deiner Mama eine länger währende Freude bereiten möchtest, dann schenke ihr doch eine Blumenschale mit Stauden. Die kann sie später in den Garten oder in größere Kübel pflanzen und sie blühen im nächsten Jahr wieder. Ich erkläre Dir in drei Schritten, was Du beim Bepflanzen einer Emailleschüssel oder allgemein bei Schalen beachten solltest, damit es den Blumen lange gut geht.

Sommerblumen Hortensie, Margerite, Glockenblumen, Lavendel

Blumen zum Muttertag:
so gestaltest Du Deine Pflanzschale

Material:

  • eine alte Emailleschüssel, ca. 40 cm Durchmesser
  • Akkubohrer mit Metallbohrer
  • Blähtonkügelchen, alternativ: kleine Kieselsteine
  • Blumenerde
  • Staudenpflanzen: Hortensie, Glockenblume, Lavendel, Margerite (als Staude oder Sommerblume)
  • etwas Moos zum Abdecken

Schritt 1:
Löcher in Emailleschüssel bohren für den Wasserabfluss

Die Blumen mögen zwar gerne Wasser und ganz besonders die Hortensie. Nicht umsonst wird sie auch „Wasserschlürferin“ genannt (‚Hydrangea‘). Allerdings mag sie keine „nassen Füße“, genauer gesagt: Staunässe. Die wenigsten Pflanzen mögen das. Deshalb musst du vor dem Pflanzen dafür sorgen, dass das Wasser gut abfließen kann. Am besten geht das mit Abzugslöchern, die Du in die Emailleschüssel bohrst. Dafür brauchst Du einen Akkubohrer mit einem Metallbohrer. Bei Emaille geht das leider nicht ganz so einfach wie bei Zinkgefäßen. Du musst etwas mehr Druck ausüben und es dauert etwas länger, bis der Bohrer durch die harte Emailleschicht durchbohrt. Pass dabei aber auf, daß Du nicht abrutscht. Denn die Beschichtung ist für den Bohrer auch etwas rutschig. Wenn Du drei Abzugslöcher in den Boden Deiner Emailleschüssel bohrst, sollte das ausreichen.

Loch in Emailleschüssel bohren

Schritt 2:
Blähtonkugeln als Drainage in der Pflanzschale

Zusätzlich zu den Wasserabflusslöchern füllst Du nun eine Drainage aus Blähtonkugeln in die Emailleschüssel. Dadurch verstopfen die Löcher nicht mit Blumenerde und das Wasser kann ungehindert abfließen. Es reicht, wenn die Drainage gerade so den Boden der Schüssel abdeckt. Blähton bekommst Du in der Gärtnerei oder im Baumarkt. Alternativ kannst Du auch kleine Kieselsteine nehmen. Wenn Du die Drainage für eine spätere Pflanzung noch mal verwenden möchtest, lege zwischen der Drainage und der Blumenerde eine Lage Vlies. So bleiben die Blähtonkugeln frei von Erde.

Blähtonkugeln als Drainage in Pflanzschalen

Schritt 3:
Die Blumen in die Schale pflanzen

Bevor Du nun die Pflanzen in Die Schüssel pflanzt, lass sie einmal ordentlich Wasser trinken. Dazu kannst Du sie samt Topf in einen Eimer Wasser tauchen (bis zum Topfrand) und sie so lange trinken lassen, bis keine Luftblasen mehr blubbern. Beim Einpflanzen bedenke die Höhe des Wurzelballens Deiner Pflanzen. Wenn Du sie einsetzt, sollten sie mit dem Erdballen nicht über die Schale hinausragen, sondern eher einen Fingerbreit unter dem Schalenrand liegen. So hast Du später einen Gießrand, der verhindert, daß das Gießwasser gleich wieder über den Gefäßrand überläuft. Setze die Pflanzen ein, fülle Blumenerde in die Zwischenräume und decke die Erde mit etwas Moos ab.

Anordnung der Pflanzen

Je nachdem, ob Deine Pflanzschale später mit dem „Rücken zur Wand“ steht oder frei auf einem Tisch, ordnest Du die Pflanzen nach ihrer Höhe an, damit jede gut sichtbar ist und sich entfalten kann. Durch die Höhenstaffelung erzeugst Du auch eine spannungsreiche Gestaltung Deiner Pflanzschale. Steht die Schale an einer Wand, kannst Du die höchste Pflanze (hier die Hortensie) ganz nach hinten pflanzen und ordnest die anderen Pflanzen davor an. Steht die Schale frei auf dem Tisch, setzt Du die Hortensie in die Mitte der Pflanzschale und die anderen drumherum. Du könntest, wenn Du magst, noch einen kleinen Efeu dazupflanzen, der mit seinen Ranken über den Schalenrand fließt. Ich habe leider vergessen, Efeu zu kaufen ;)

Hast Du verschiedene Farben, kannst Du durch das Abwechseln der Farben noch zusätzlich Spannung erzeugen. Ich habe für diese Pflanzschale Rosatöne und Weiß gewählt. Auf das Abwechseln der Farben habe ich verzichtet, da der Lavendel nicht soviel Farbe zeigt und mir die Höhenstaffelung wichtiger war (hohe Margerite, niedrige Glockenblume, hoher Lavendel).

Tipp Wenn Du statt Stauden Sommerblumen in Deine Emailleschüssel pflanzt, dann gebe Langzeitdünger für Sommerblumen dazu. Dann muss Deine Mama sich den ganzen Sommer über nur ums Gießen kümmern, aber nicht ums Düngen. Die Blumen werden es mit üppiger Blütenpracht danken. Achte aber bitte auf die Dosieranleitung auf der Verpackung.

Mehrjährige Sommerblumen in Emailleschale auf Gartentisch

Blumen zum Muttertag:
in der Emailleschüssel und auf Steinen

Solltest Du in Deiner Pflanzschale ein paar freie Flächen haben, kannst Du diese zum Beispiel mit bemalten Steinen dekorieren. Ganz flache Steine eignen sich dafür am besten. Mit wasserfesten Stiften kannst Du Sie mit Blumen, Mandalas oder Sprüchen verzieren und als Deko in die Blumenschale legen. So kannst Du zusätzlich etwas persönliches hinzufügen.

Blumen zum Muttertag: mit Blumen bemalter Stein
Blumen zum Muttertag, zum Beipsiel auf bemalten Steinen

Mit Blumen bemalte Steine als Dekoelement

Diese Steine habe ich im letzten Sommer in unserem Dänemarkurlaub bemalt. Es ist so herrlich entspannend, auf der Terrasse eines dänischen Holzhäuschens zu sitzen und die am Strand gesammelten, flachen Steine zu bemalen. Ob mit Blumen oder Mandalas – Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Male einfach drauflos. Flache Steine findest Du bestimmt auch bei Dir Zuhause, vielleicht an einem Bach oder Fluss. Auf meinem Instagramaccount findest Du weitere Motivideen.

Blumen zum Muttertag - bepflanzte Emmaileschale in 3 Schritten

Weitere Ideen zum Muttertag gefällig? Sehr gerne:

Wie wäre es zum Beispiel mit feinen Kränzen in Herzform: „Herz und Kranz aus zarten Blumen“ oder ein selbstgemachtes Blumengesteck zum Muttertag: „Anleitung für Tischgestecke mit Rosen in zwei Varianten“. Wenn Du etwas Selbstgebackenes oder Süßes verschenken möchtest, kannst Du Dir auch meine Folienbeutelverschlüsse und Etiketten gratis downloaden.

Dieses Jahr wird der Muttertag wahrscheinlich, genau wie Ostern, ganz anders stattfinden, als wir es kennen. Aber wir können immer noch das Beste daraus machen. Falls Du deine Blumen zum Muttertag kontaktlos übergeben möchtest, eignet sich diese bepflanzte Emailleschale besonders gut. Und in diesen Zeiten ist es doch ganz besodners wichtig, viel Liebe zu verschenken. Wenn auch mit Abstand. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Selbermachen!

Seaside-Cottage Signatur

Für Dein Pinterestboard

Pinterest Pin Emailleschale richtig bepflanzen in 3 Schritten
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.