Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Frühlingsblumen wie Krokusse, Narzissen und Perlhyazinthen kann man schon überall kaufen, sobald Silvester vorbei. Wenn die Weihnachtsdeko abgebaut wird und der Tannenbaum hinaus befördert wird, verspürt man Lust auf frühlingshafte Deko. Ich liebe die Zwiebelblüher auch sehr, aber ich mag auch noch den Winter. Zumindest noch im Januar. Ich dekoriere meine Frühlingsblumen also lieber der Jahreszeit entsprechend winterlich. Wie ich das mache, zeige ich Dir.

Von der Natur lernen:
natürliche Bodengestaltung bei der Dekoration
von Frühlingsblumen

Ich mag es am liebsten natürlich, bunter Schnickschnack wie künstliche Schmetterlinge oder Vögel sind nicht so meins. Ich dekoriere die Frühlingsblumen sehr gerne mit Naturmaterialien wie z.B. bemoosten Zweigen oder mit Flechten besetzte Äste. Gerne auch mit Buchenlaub und Moos. Was ich gar nicht mag: einfach nur Moos zwischen die Zwiebeln gestopft, um die Blumenerde zu verdecken. Naturnah ist das nicht gestaltet! Schau Dir bei Deinem nächsten Spaziergang zum Beispiel im Wald mal den Boden genauer an. Man sieht kaum nackte Erde und auch nicht nur grünes Moos. Da liegen abgebrochene Zweige dazwischen, herabgefallenes Laub, kleine Steinchen, Tannenzapfen, Eicheln, Bucheckern. Alles was im Wald von den Bäumen fällt und der Wind durch die Gegend weht. Es gibt viel zu sehen, wenn Du mal darauf achtest. So kannst Du auch Deine Dekoration naturnah und interessant gestalten. Auch, wenn Du es nur ansatzweise anwendest, bringst Du viel mehr Spannung in die Gestaltung.

Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Räumlichkeit sorgt für Spannung

Auch das kannst Du im Wald lernen: Räumlichkeit. Was genau meine ich damit? Schau Dir mal das Foto von meinen winterlich dekorierten Frühlingsblumen an. Da siehst Du filigrane Zweige, die nicht einfach nur am Boden des Gefäßes liegen. Sie streben auch nach oben und machen einen Bogen, sie winden sich zwischen den Frühlingsblumen hindurch. Dadurch entsteht Räumlichkeit. Die Äste der Bäume im Wald sorgen für Räumlichkeit, unter ihnen wächst in diesen Raum wieder etwas anderes in die Höhe und füllt den Raum zum Teil. Herabgefallene Äste liegen nicht flach auf dem Boden, es entstehen auch hier Räume, Gras oder andere Pflanzen wachsen zwischen den Ästen hindurch und füllen den Raum.

So kannst Du das auch in Deiner floristischen Gestaltung umsetzen. Die Hyazinthen in der Ziegelform könnten auch durch die Flechtenzweige hindurchgewachsen sein. Und das werden sie auch noch, denn sie sind ja noch sehr knospig. Falls Du Fragen dazu hast, stelle sie mir gerne. Ich beantworte dir, was Du wissen möchtest.

Anleitung: Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Materialliste:

  • Alte Ziegelform aus Holz oder ein anderer Holzpflanzkasten
  • Folie zum Auslegen
  • 2 Töpfe mit Krokussen
  • 3 Töpfe mit je einer Hyazinthe
  • Moos zum Abdecken
  • evtl. etwas Erde und ein paar kleine Kieselsteine oder Blähton für die Drainage
  • bemooste Zweige oder Zweige mit Flechten
  • Lärchenzapfen
  • evtl. Buchenblätter oder anderes kleines Laub
Anleitung Hyazinthen und Krokusse in Ziegelform aus Holz winterlich dekoriert

Den Holzkasten spannungsreich bepflanzen

  1. Schneide die Folie so zurecht, daß sie den Boden und die Seitenwände der Holzziegelform gut abdeckt. Ich habe einen stabilen Müllbeutel zerschnitten.
  2. Lege die Ziegelform sorgfältig mit der Folie aus. Fülle eventuell ein paar Steine für die Drainage und etwas Erde in den Holzkasten.
  3. Teile die Krokusse vorsichtig, so daß Du die einzelnen Zwiebelpflanzen besser verteilen kannst. Die Wurzelballen zu teilen ist nicht schlimm und machen den Pflanzen nichts aus. Achte aber trotzdem darauf, die zarten, grünen Triebe nicht zu verletzen und so wenig Wurzeln wie möglich zu beschädigen. Verteile nun die Blumenzwiebeln im Holzkasten. Ich habe die Hyazinthen zuerst eingesetzt und zwar versetzt: eine hinten, eine vorne, eine hinten. Die einzelnen Krokusse setzt Du nun in die Zwischenräume. Sie können ruhig dicht bei einander stehen. Achte darauf, daß die Blumenzwiebeln nicht so tief im Gefäß sitzen. Sie dürfen gerne zu sehen sein. Auch das macht ihnen nichts aus. Später, wenn Du sie nach dem Verblühen in den Garten pflanzt, solltest Du sie aber tief in die Erde setzen.
  4. Nun deckst Du die sichtbare Erde mit Moos ab, die Zwiebeln bleiben sichtbar.
Anleitung Hyazinthen und Krokusse in Ziegelform aus Holz winterlich dekoriert

Nun kannst Du die ersten Flechtenzweige zwischen die Zwiebeln legen. Nimm ruhig längere und kürzere Stücke, lass sie sich überschneiden und durch die Zwiebeln winden.

Anleitung Hyazinthen und Krokusse in Ziegelform aus Holz winterlich dekoriert

Einige längere Zweige steckst Du vorsichtig in das Moos und lässt sie nach oben ragen: mal von links und mal von rechts, diagonal über die Länge des Holzgefäßes und horizontal. Auch hier dürfen sie sich überschneiden, denn dadurch bilden sich interessante Räume und Überschneidungen. Füge noch ein paar kleine Zapfen und/oder Buchenlaub in die Basis. Bei mir fehlt das Laub leider, aber es würde farblich sehr schön zum Holz passen. Achte bei deiner Gestaltung darauf, das es nicht so vollgestopft aussieht, denn es soll einen natürlichen Charakter ausstrahlen.

Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Noch mehr Ideen für
Frühlingsblumen winterlich dekoriert

Wie dekorierst Du am liebsten, wenn Du Deine Weihnachtsdeko rausgeschmissen hast? Bist Du Team Winterdeko oder schon Team Frühling?

Weitere Ideen für Frühlingsblumen winterlich dekoriert, zeige ich Dir hier: „Hyazinthen im Glas winterlich dekoriert“ und hier „Primel mit bemoosten Zweigen“  Und noch mehr winterliche Dekoideen, zum Teil auch mit Frühlingsblumen, findest Du auf meiner Pinterest Pinnwand „Winter“.

Wenn Dir meine Ideen gefallen und Du sie als Inspiration zum Selbermachen nutzt, dann zeige Deine Werke doch mal auf Instagram. Tagge es mit @seasidecottage_blog, damit ich dich finden kann und ich zeige es in meiner Instagramstory. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Selbermachen.

Seaside-Cottage Signatur

Für Dein Pinterestboard

Pinterest Pin Frühlingsblumen winterlich dekoriert
2 Kommentare
  1. Tischlein deck dich
    Tischlein deck dich sagte:

    Liebe Beate, so eine schöne Idee. Die Ziegelform habe ich schon. Jetzt fehlen mir nur noch hübsche Flechten. Wir haben keinen Hund, da kommt man nicht ganz so viel in die Natur. Ganz liebe Grüße Birgit

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.