Hyazinthen dekoriert in einem Glas mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

Auf Instagram scheiden sich gerade die Geister: bei den einen ziehen nach dem Tannenbaum die ersten Tulpen ein, die anderen dekorieren lieber erst noch winterlich und meiden die Frühlingsblüher. Das ist natürlich alles Geschmackssache. Es gibt aber auch einen Weg der Mitte: Zwiebelblüher kann man nämlich auch winterlich dekorieren. Ist ja auch gar nicht so abwegig, denn bis zu den Eisheiligen Mitte Mai können immer noch Nachtfröste und Minusgrade auftreten und die bereits ausgetriebenen Blumenzwiebeln stehen in Frost oder sogar Schnee. Der Mai ist noch lange hin und das Jahr hat gerade erst angefangen. Also zeige ich Dir, wie Du zum Beispiel Hyazinthen in einem Glas winterlich dekorieren kannst.

Weiße Hyazinthen dekoriert in einem Glas mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

Die Natur als Vorbild

Ich persönlich finde es nicht so schön, wenn die Blumenzwiebeln einfach nur in einer dicken Lage Moos oder sogar nur mit der nackten Erde im Glas zu sehen sind. Ich nehme mir die Natur zum Vorbild, denn da wirst Du das nie so zu sehen bekommen. Abgebrochene Zweige, Blätter, Zapfen liegen kreuz und quer auf dem Boden. Blanke nackte Erde bekommst Du nur zu sehen, wenn ein Tier den Boden aufgescharrt hat. Und es sieht ja auch interessanter aus, wenn man mehr zu sehen hat im Boden des Glases als nur grünes Moos. Und das schönste ist: die Hälfte der Deko ist kostenlos, denn Du kannst Sie im Wald, im Park oder sogar in Deinem Garten sammeln.

 

Aufsicht weiße Hyazinthen dekoriert in einem Glas mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

 

Anleitung Hyazinthen im Glas winterlich dekorieren

Material:

  • 1 großes, breites Glas oder Windlicht
  • Zwiebelblüher, z.B. Hyazinthen, Krokusse, Winterlinge, Schneeglöckchen…
  • Moos
  • Zweige, Zapfen, Blätter z.B. von der Rotbuche
  • evtl. ein paar Deko-Glasbrocken, um Eis zu simulieren
  • alternativ ein paar Steinchen

 

Anleitung:

  1. Die Hyazinthen aus dem Topf nehmen und die Erde entfernen
  2. Die Zwiebel für  eine Weile in ein Wasserglas stellen, damit sie sich gut vollsaugen kann. Dann abtropfen lassen bzw. trockentupfen
  3. Biegsame Zweige und kurze Aststücke rund im Glas dekorieren, wie einen Ring
  4. Moos um die Blumenzwiebeln legen und das ganze in der Mitte des Glases positionieren. Die Wurzeln dabei vorsichtig unter die Zwiebeln legen.
  5. Eventuell noch etwas Moos zum Abdecken nachlegen.
  6. Die Deko mit Zapfen, Zweigen und Steinchen bzw. Glasbrocken ergänzen.
  7. Ein oder zwei höhere schöne Zweige z.B. mit Knospen oder Kätzchen zwischen die Hyazinthen stecken.
  8. Ab und zu etwas wässern, zum Beispiel mit einer Spritze aus der Apotheke. So kommt das Wasser gezielt an die Zwiebel.
  9. Wenn die Hyazinthe ausgeblüht ist, kann sie im frostfreien Frühjahr in den Garten gesetzt werden.

 

Weiße Hyazinthen dekoriert in einem Glas mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

 

Weiße Hyazinthen dekoriert in einem Glas mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

 

Wie dekorierst Du am liebsten nach Weihnachten? Darf der Frühling in Form von Tulpen und Zwiebelblühern schon Einzug halten? Oder bevorzugst Du winterliche Deko mit Zapfen, Zweigen & Co.? Oder vielleicht magst Du auch den Mittelweg, der Beides vereint? So oder so: ich wünsche Dir viel Spaß beim Dekorieren und eine wunderschöne Winterzeit!

Für Dein Pinterestboard:

Hyazinthen im Glas winterlich dekoriert mit Zapfen, Zweigen und Glasbrocken

Verlinkt mit „The Creative Lovers“

6 Kommentare
  1. Silke Rademacher
    Silke Rademacher sagte:

    Hallo Beate,
    bei mir sind auch die Hyazinthen eingezogen. Ich mag nach Weihnachten etwas frisches, obwohl der Winter ja noch lange nicht vorbei ist. Ich habe meine Hyazinthen auch mit Tannenzapfen und Ästen dekoriert.
    Liebe Grüße
    Silke

    Antworten
    • Beate Knoop
      Beate Knoop sagte:

      Ja, genau,liebe Silke! Ich finde es kommt immer auf die Kombination an. Mit Zweigen und Zapfen ist es durchaus nicht zu frühlingshaft. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Lg. Beate

      Antworten
  2. Simona
    Simona sagte:

    Hallo Beate, hast du ein wunderbares Arrangement gezaubert.Ich mag auch die Kombination von Frühlingsblumen mit Winterdeko.
    Schönes Wochenende!
    LG, Simona

    Antworten
  3. niwibo
    niwibo sagte:

    Hallo Beate,
    das sieht toll aus und so ähnlich halte ich es hier auch.
    Jede Menge Zapfen und Äste liegen hier um die Hyazinthen herum, dazu Kerzen und Lichterketten,
    ich mag den Übergang zwischen Winter und Frühling und für den wäre es mir jetzt wirklich noch zu früh.
    Lieben Gruß
    Nicole

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.