salat_mit_rotkohl_rucola_walnuessen_feta_orangenfilets

Ein frohes und glückliches neues Jahr wünsche ich Dir! Ich hoffe, du hattest wunderbare Feiertage und bist gut ins neue Jahr gerutscht. Der Dezember ist ja allgemein bekannt dafür, das in diesem Monat besonders viel und reichhaltig geschlemmt wird. Ist das bei Dir auch so? In der Vorweihnachtszeit esse ich eigentlich nicht viel anders als sonst. Außer natürlich, daß noch Plätzchen und noch mehr Schokolade als sonst dazu kommt. Nur an den Feiertagen im Kreis der Familie wird es reichhaltiger. Deshalb wird es jetzt mal wieder Zeit für eine gesündere Ernährung. Passend zum Winter habe ich einen frischen Rotkohlsalat mit Orangen und Feta gemacht. Der ist schmeckt fruchtig-frisch und knackig.

Im Januar wollen sich ja die meisten wieder gesünder und fettärmer ernähren und am Besten noch dabei abnehmen. Ich persönlich finde es aber gerade im Januar schwer, abzunehmen. Denn meistens wird es erst jetzt richtig kalt und winterlich und ich habe das Gefühl, das mein Körper Wärmespeicher in Form von Fett anlegen will. Eine Diät werde ich also nicht machen. Aber gesunde Ernährung mit den richtigen Vitaminen und Nährstoffen ist auf jeden Fall eine Option. Denn der Winter ist ja auch die Zeit der Erkältungen.

Salat mit vielen Extras

Salat steht bei mir immer ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsmahlzeiten. Dabei mag ich es gerne vielseitig. Feldsalat oder Rucola kombiniere ich gerne mit etwas knackigem dazwischen wie Körner oder Nüsse. Oder aber Fruchtiges wie Orangen, Apfel, Limette und vielleicht noch einen Hauch Käse in Form von Feta, Parmesan oder Mozzarella. Manchmal gibt es auch Oliven dazu. Mit dem Rotkohl im Salat habe ich mal etwas ganz anderes ausprobiert und war sofort begeistert.

salat_mit_rotkohl_rucola_walnuessen_feta_orangenfilets

Rezept für Rotkohlsalat mit Orangen und Feta

 

Zutaten:

  • 3 bis 4 Blätter vom Rotkohl
  • etwas Öl für die Pfanne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 bis 2 Teelöffel brauner Zucker (alternativ: Ahornsirup oder Honig)
  • Salz & Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Rucola, ca. 1 Hand voll
  • Saft einer halben Orange
  • Walnüsse, grob gehackt
  • ½ filetierte Orange pro Person
  • Feta, in Würfel geschnitten
  • etwas Kresse

 

Zubereitung:

  1. Die Rotkohlblätter waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.
  2. Mit etwas Öl in einer Pfanne dünsten.
  3. Den Saft einer halben Zitrone dazugeben. Den braunen Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen.
  4. Dünsten lassen, bis der Rotkohl bissfest ist.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  6. Den Rotkohl abkühlen lassen und dann in eine Schüssel geben.
  7. Den Rucola waschen, abtropfen lassen, mit den Händen zerrupfen und unter den Rokohl heben.
  8. Den Saft einer halben Orange darüber gießen und das ganze vermengen.
  9. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
  10. Pro Person eine Halbe Orange filetieren.
  11. Den Rotkohl-Rucola Salat in einem tiefen Teller anrichten.
  12. Filetierte Orange darüber verteilen.
  13. Fetawürfel und geröstete Walnüsse dazu geben.
  14. Zum Schluß noch etwas Kresse darüber streuen.

 

salat_mit_rotkohl_rucola_walnuessen_feta_orangenfilets

Gesund durch den Winter – 2 Tipps!

Ich hoffe, Du kommst erkältungsfrei durch den Winter. Falls sich doch mal eine schnupfende Nase ankündigt, dann empfehle ich Dir, jeden Morgen meinen frischen Salbei-Ingwer-Tee zu trinken. Oder den Ingwer-Shot von Dési (a-matter-of-taste.de). Mit beidem bin ich erkältungsfrei durch die letzten beiden Winter gekommen, weil ich es vorbeugend getrunken habe. Probiere es mal aus. Und wenn Dir mein Rotkohlsalat schmeckt, lass es mich doch auch wissen.

 

rezept_fuer_rotkohlsalat

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.