Lenzrosen gehören mit zu den allerersten Frühjahrsblühern im Garten und ihnen gehört auch ein großer Platz in meinem Blümchen-Floristinnen-Gartenliebe-Herz. Es gibt von Helleborus orientalis so viele wunderschöne Sorten, daß ich am liebsten alle in meinem „Garten“ hätte. Allerdings beschränkt sich mein „Garten“ auf einen Hinterhof mit einem kleinen und einem großen Blumenbeet.

In dem großen Blumenbeet habe ich allerdings schon fünf oder sechs Sorten untergebracht (unter anderem eine pastellgelbe Sorte). Man kann bei diesen wunderschönen Frühlingsblühern regelrecht zum Sammler werden, wenn man sich erst einmal in sie verliebt hat.
Und was es doch für schöne Sorten gibt: von Weiß über Gelb, durch alle rosa-pink Töne bis hin zu bordeauxrot und fast schwarz. Es gibt gefüllte und ungefüllte Sorten, gesprenkelte, aquarelliert-wirkende Blüten…es sind einfach zu viele, um sie alle zu beschreiben. Selbst unter den gefüllten gibt es noch jede Menge Unterschiede.
Die grünen Blaubeerzweige sind noch von meinem Tulpenstrauß übrig geblieben und tragen jetzt kleine, glöckchenförmige weiße Blüten.
Die Osterdeko fällt bei mir immer etwas reduziert aus. Nur ein paar weiße Keramikhasen und Gänseeier mit alten Buchseiten beklebt zieren den Esstisch.
Diese Decoupage-Gänseeier habe ich schon seit ein paar Jahren und auch noch welche mit Naturpapier beklebt. Die werden aber wohl in diesem Jahr im Karton bleiben.

 

Osterhasen-Freebie

Falls ihr noch eine Idee für eine Tischdeko braucht, schaut doch mal in meinem Post vom letzten Jahr „klick“. Da findet ihr auch ein Freebie für süße Hasenaufsteller aus Papier.
Wie sieht bei Euch die Osterdeko aus? Schöpft ihr aus dem Vollen oder ist es eher reduzierter? Erzählt mir doch davon und hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber.

 

 

Meine „Ganz große Lenzrosen-Liebe“ verlinke ich mit dem Friday-Flowerday vom Holunderblütchen Erika.
Wenn Euch mein Blog gefällt und Ihr keinen Post verpassen wollt, dann folgt mir doch mit Bloglovin, Blogger, Instagram oder liked meine Seaside-Cottage Facebookseite.
12 Kommentare
  1. Edith Wenning
    Edith Wenning sagte:

    Hallo Beate,
    mit der ganz großen Lenzrosen-Liebe stehe ich ganz auf Deiner Seite. Dass Du Dich dazu durchringen konntest, so viele Stiele samt der vorhandenen Knospen von Deinen Schönen
    abzuschneiden, darüber staune ich. Mein Traum ist auch ein ganz großer Lenzrosenstrauß. Mit Aurikeln habe ich das mal gemacht, einige Töpfe dafür geplündert. Ich habe zwischen 30 und 40 Lenzrosenhorste, könnte eigentlich aus dem Vollen schöpfen. Mal sehen, vielleicht mache ich es auch einmal. Noch geht es ja. Auf jeden Fall ist Dein Strauß wunderschön. Und dass Blaubeerzweige austreiben, sehe ich hier auch zum ersten Mal. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Edith

    Antworten
  2. Birgit
    Birgit sagte:

    Liebe Beate,
    das sind ja schöne Bilder von Deinen Lenzrosen! Ich liebe sie auch sehr, habe aber bisher nur 3 Sorten im Garten. Eine extrem dunkle, eine hellgelb/grüne und eine rosafarbene. Kannst Du mir zufällig sagen, welche Sorte die gesprenkelte ist? Die sieht klasse aus!
    LG Birgit

    Antworten
  3. Judika
    Judika sagte:

    Auf die Lenzrosen bin ich erst im vergangenen Jahr durch den Flower-Friday aufmerksam geworden, ich finde sie nun ganz zauberhaft. Osterdeko gibt es bei mir noch keine, da lasse ich mir noch ein paar Tage Zeit.
    frühlingshafte Grüße
    Margot

    Antworten
  4. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Hallo liebe Edith,
    Also, bei 30 bis 40 Lenzrosen hätte ich mit dem Abschneiden garnicht lange gezögert 😄 Ich schneide eigentlich selten etwas ab, mache ich auch ungern. Aber andererseits kann ich die Blüten so intensiver genießen, weil ich nicht so viel Zeit habe, um ständig in den Garten zu gehen. In der Vase sehe ich die Lenzrosen definitiv öfter 😄
    Lg. Beate

    Antworten
  5. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Liebe Andrea, die Blätter der Lenzrosen mag ich auch nicht, weil sie so groß werden und kurz vor der Blüte vertrocknen und absterben. Das sieht dann so unansehnlich aus, dass ich sie abschneide und nur die Blütenstiele stehen lasse. Aber für dies Blütenpracht lohnt es sich, sie im Garten zu haben. Zumal sie ja auch eine ersten blühenden Stauden sind, wenn alle anderen noch im Winterschlaf ruhen.
    Lg. Beate

    Antworten
  6. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Liebe Birgit, leider weiß ich das auch nicht. Habe meine Lenzrosen in einer Mixpalette gekauft, das standen keine Sortennamen dabei. Aber wenn du einfach mal Helleborus orientalis googlest und "Bilder" anklickst, findest du sie bestimmt.
    Lg. Beate

    Antworten
  7. Holunderbluetchen®
    Holunderbluetchen® sagte:

    Auch ich liebe Lenzrosen .-) Ich find's nur schade, dass sie, kaum in der Vase stehend, ihre wunderschönen Staubgefäße abwerfen. Hast du vielleicht einen Tipp für mich ???
    Herzliche Grüße, Helga (und nicht Erika ;-) )

    Antworten
  8. seaside-cottage
    seaside-cottage sagte:

    Liebe HELGA! Oh nein "schlag-die-Hände-vor's-Gesicht". Sorry für die Namensverwechslung…das tut mir ehrlich leid. Komischer Weise verwechsle ich diese beiden Namen IMMER und ich habe keine Erklärung dsfür. Eine Bekannte meiner Schwiegermutter heißt auch Helga und ich hab sie schon Erika genannt "schäm". Ich weiß wirklich nicht, woran's liegt. Haben ja nicht mal Ähnlichkeit, die Namen…. Aber ich wurde auch schon oft Birte oder Bärbel genannt ;)

    Nun aber zu deiner Frage zu den Staubgefässen: das einzige, was hilft: kastrieren! Sprich: die Staubgefässe abziehen. Das mache ich bei Amaryllis z.B. auch immer. Am besten, bevor sie staubig werden. Leider haben meine Helleborus nicht lange gehalten in der Vase. Und das trotz erneutem Anschnitt und Wasserwechsel. Aber genossen habe ich sie trotzdem :)
    Ganz liebe Grüße, Beate
    P.S.: Ich finde Deinen Friday-Flowerday eine ganz tolle Idee. Danke für die Plattform, die du uns Blumenliebhabern gibst.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.